Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese AGBs gelten für sämtliche Angebote, sowohl in den Räumen des Studios, als auch an anderen Orten

Abos sind nicht kündbar

INTENSIV-YOGA Abos sind persönlich und nicht übertragbar. Die Laufzeit der Abos ist verbindlich. Bezahlte, aber nicht oder nur teilweise benutzte Abos verfallen nach Ablauf ihres Gültigkeitsdatums. Ein Anspruch auf Rückvergütung ist ausgeschlossen.

Kündigung der Verträge

INTENSIV-YOGA Verträge sind persönlich und nicht übertragbar. Die Laufzeit der Verträge ist verbindlich und verlängert sich automatisch um 6 bzw. 12 Monate, wenn nicht spätestens einen Monat vor Vertragsende von einem der beiden Vertragspartner schriftlich gekündigt wird. Bei form- und fristgemäßer Kündigung endet der Vertrag zum Ablauf des vereinbarten Zeitraums.

Ausfallzeiten, Abo- bzw. Vertragsverlängerung und Stilllegungen

Nach Absprache biete ich den Inhabern von 6 bzw. 12 Monatsverträgen an, versäumte Stunden rasch und nur innerhalb der jeweiligen Vertragslaufzeit nachzuholen.
Bei Krankheit oder Schwangerschaft kann ein laufendes Abo/Vertrag verlängert werden (gegen Vorweisung eines ärztlichen Attests). Die maximale Dauer einer Verlängerung beträgt vier Wochen. Abo- bzw. Vertragsverlängerungen müssen schriftlich im Voraus beantragt werden. Nachträgliche Abo- bzw. Vertragsverlängerungen sind nicht möglich.
Limitierte bzw. unlimitierte 6 bzw. 12 Monatsverträge können nur einmal um die Dauer der Abwesenheit bzw. Krankheit verlängert werden. Die Abwesenheit bzw. Krankheit muß mindestens 2 Wochen betragen.
Stilllegungen werden nur bei längerer Krankheit oder Schwangerschaft (bei 6 bzw. 12 Monatsverträgen und nur mit ärztlichem Attest) vorgenommen. Die Stilllegung bedeutet nicht das Ende des Vertrages. Im Anschluss an die Krankheit bzw. Schwangerschaft kann der Vertag dann wieder aufgenommen werden. Die Kurszeit ist nicht festgeschrieben.
Die Beiträge sind im Voraus zu bezahlen. Bei den 6 bzw. 12 Monatsverträgen ist der Beitrag ebenfalls im Voraus, spätestens am 5. Werktag des Monats, fällig.
Die Preise verstehen sich inkl. 19 % MWSt.

Änderungen im Yogacenterbetrieb

Änderungen im Stundenplan können jederzeit erfolgen. Es besteht in diesen Fällen kein Anspruch auf Rückvergütung.
Yogakurse finden jede Woche statt, mit Ausnahme von 6 Wochen pro Kalenderjahr, in welchen das Yogastudio geschlossen bleibt. Die Daten dieser 6 Wochen werden auf der Homepage unter www.intensiv-yoga.de bekanntgegeben.

Gesundheitscheck

Die TeilnehmerInnen sollten im eigenen Interesse vor Beginn der ersten Stunde bzw. bei Auftreten gesundheitlicher Probleme jeglicher Art die Kursleiterin darüber informieren. Nur dadurch kann das Übungsprogramm soweit als möglich individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Yoga kann eine medizinisch notwendige Behandlung nicht ersetzen, aber unterstützen.

Eigenverantwortlichkeit

Der/die TeilnehmerIn nimmt selbstverantwortlich am Kurs/Seminar/Einzelunterricht teil. Wenn der/die TeilnehmerIn unter regelmäßiger Medikation / ärztlicher Betreuung steht und/oder wenn der/die TeilnehmerIn körperliche Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen hat, weist die Kursleiterin ihn/sie ausdrücklich darauf hin, die Teilnahme oder die Buchung von Kursen, Seminaren und Einzelterminen bitte vorher mit dem Arzt / der Ärztin abzuklären. Auch bei Schwangerschaft empfiehlt die Kursleiterin eine Abklärung der Teilnehmerin mit ihrem Arzt bzw. Ärztin.

Verzichtserklärung

Meine Kurse/Seminare und Einzeltermine ersetzen nicht den Besuch eines Arztes, Psychotherapeuten oder Heilpraktikers. Ich stelle keine Diagnosen und gebe keinen medizinischen Rat. Ich gebe keine Versprechen oder Heilversprechen. Ich empfehle dem/der TeilnehmerIn für alle Themen, die eine Krankheit betreffen, die Hilfe eines Arztes aufzusuchen; insbesondere in Bezug auf Beschwerden, die Diagnosen und Behandlungen benötigen, empfehle ich Kontakt mit professionellen Medizinern aufzunehmen und fortzusetzen.

Befreiung und Absicherung

Für eventuelle Folgen der Besuche meiner Kurse, Seminare und Einzelsitzungen kann ich nicht haftbar gemacht werden. Für eventuelle Folgen der Selbstanwendung oder ihrer Anwendung bei anderen Personen kann ich nicht haftbar gemacht werden. Der/die TeilnehmerIn stimmt vollkommen und ohne Zeitbegrenzung zu, Maria Ostermayer, von allen rechtlichen Klagen (Schadensersatz, Haftungen, Verpflichtungen, Taten) zu befreien.

Rechtsverhältnis

INTENSIV-YOGA, Maria Ostermayer, bietet eine Dienstleistung an und erhält dafür eine Gebühr, die direkt vom TeilnehmerIn an sie zu bezahlen ist. Das Vertragsverhältnis besteht zwischen INTENSIV-YOGA und dem/der TeilnehmerIn. Eventuelle Rückerstattungen durch Dritte (z.B. Krankenkassen) an den/die TeilnehmerIn gehören ausschließlich zum Vertragsverhältnis zwischen TeilnehmerIn und dessen Krankenkasse. Regressansprüche, Haftung und Forderung von Rückerstattungen von Maria Ostermayer sind ausgeschlossen.

Änderungsvorbehalt

Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und abgeschlossener Verträge sind grundsätzlich möglich und zulässig.

Datenschutz

Die persönlichen Daten der TeilnehmerInnen werden von mir selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht unerlaubt an Dritte weitergegeben. Dasselbe gilt für alles, was die TeilnehmerInnen während eines Kurses, Seminars oder einer Einzelsitzung sagen oder machen. Im Sinne einer respektvollen Atmosphäre verpflichtet sich jede/r TeilnehmerIn, über private Informationen anderer TeilnehmerInnen Stillschweigen zu bewahren.
Alle Bilder, Texte und Logos auf meiner Homepage sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung, Gebrauch oder Vervielfältigung ist nur nach vorheriger Absprache möglich.

Geschenkgutscheine

Geschenkgutscheine behalten ihre Gültigkeit ab Ausstellungsdatum für ein Jahr.

Nutzung der Räume

Die Nutzung der Räumlichkeiten und der Angebote des Studios erfolgt für die TeilnehmerInnen auf eigene Gefahr. Die Kursleiterin übernimmt keine Haftung für die von den TeilnehmerInnen mitgebrachten Gegenstände. Die TeilnehmerInnen werden aufgefordert, ihre Wertgegenstände in den Übungsraum mitzunehmen.

Privatstunden / Workshops

Privatstunden finden nur nach vorheriger Terminabsprache zwischen Lehrer und Schüler statt und dauern 75/90 Minuten. Kann eine Privatstunde seitens des Schülers nicht wahrgenommen werden, entbindet das grundsätzlich nicht von der Bezahlung des Honorars, es sei denn, der Schüler hat sich mindestens 24 Stunden vorher abgemeldet.